Hallo Biber! Mittelland

Die Aktion "Hallo Biber! Mittelland" wurde von den Pro Natura Sektionen Solothurn und Bern 2009 gestartet und ist Ende 2017 nach 9 Jahren Laufzeit abgeschlossen worden.

Ab Januar 2018 löst die Aktion "Biber & Co" als Nachfolgeprojekt "Hallo Biber! Mittelland" ab. Dabei wird der Fokus auf weitere Gewässerlebensräume und Leitarten erweitert. 

 

Hier geht's zur Aktion "Biber & Co. Mittelland"

 

Beim Projektstart wurden für die Aktion "Hallo Biber! Mittelland" (HBM) folgende Oberziele definiert:

 

  • HBM leistet einen sichtbaren Impuls bei der Revitalisierung von Fliessgewässern. Diese sind auf die Verbesserung der Lebensräume des Bibers ausgerichtet. Viele weitere Tiere und Pflanzen und auch der Mensch profitieren von diesen Aufwertungen.
  • HBM gewinnt Sympathien in der Bevölkerung für den Biber und bringt der Bevölkerung die Lebensweise und Probleme des Tieres näher. HBM vermittelt den Zusammenhang zwischen dem Biber und natürlichen Fliessgewässern, von denen auch die Bevölkerung profitieren kann.
  • HBM vermittelt der Bevölkerung die Arbeit von Pro Natura als positiv, zielorientiert und erfolgreich.
  • Mit HBM werden zusätzliche Ressourcen geschaffen und Synergien zwischen den Pro Natura Sektionen genutzt.

Viel ist seit dem Start des Projekts "Hallo Biber! Mittelland" geschehen. So hat sich die Biber-Population in den beiden Kantonen in dieser Zeit mehr als verdoppelt. Mit Freude können wir auch auf verschiedene sichtbare Impulse bei der Revitalisierung von Fliessgewässern auf Initiative und unter der Leitung der Aktion zurückblicken.

 

Eine kurze Übersicht auf die Aktivitäten und das Erreichte gibt der Artikel "Hallo! Biber Mittelland auf der Zielgeraden" im PN lokal Solothurn 1/18 (siehe Link dazu in der rechten Spalte).

 

Biber
Foto: Urs Trösch