Biber © Beat Hauenstein

Aktion Biber & Co. Mittelland

Unsere Gewässer sind unter Druck und damit auch viele Wasserlebewesen. Pro Natura knüpft am Gewässernetz für Biber, Quelljungfer und Laubfrosch.


Gewässer sind die bedrohten Lebensadern in unserer Landschaft. Darum startete Pro Natura Solothurn und Pro Natura Bern 2009 gemeinsam die Aktion "Hallo! Biber Mittelland", welche ab 2018 als Aktion "Biber & Co. Mittelland" fortgesetzt wird. Der Biber als Flaggschiffart erhält Gesellschaft durch den Laubfrosch, die Quelljungfer und die Wasseramsel. Somit wird der Fokus auf weitere Gewässerlebensräume wie Teiche, Tümpel und Quellen erweitert.

Unser Ziel

Pro Natura setzt sich mit der "Aktion Biber & Co." für ein grosses, artenreiches Gewässermosaik aus bestehenden und neuen Feuchtgebieten ein. Wichtig ist dabei auch die Vernetzung zwischen den verschiedenen feuchten und nassen Mosaiksteinen. Deshalb fordert Pro Natura:

  • Eine bessere Vernetzung zwischen den verschiedenen Gewässerlebensräumen: Dank Trittsteinen können Tiere und Pflanzen sich ausbreiten oder finden einen neuen Lebensraum in ihrer Umgebung.
  • Mehr Raum für unsere Gewässer: Dank Renaturierungen findet eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten neuen wertvollen Lebensraum an unseren Bächen,Flüssen und Feuchtgebieten.
  • Vielfältige neue Gewässer: Von neu geschaffenen Weihern und Tümpeln profitieren bedrohte Amphibienarten.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten wir mit Gemeinden, Kantonen und weiteren Partnern zusammen. Wir informieren über die verschiedenen Typen von Feuchtgebieten, stellen die Wasserlebewesen vor und begeistern Kinder und Erwachsene für die Wunderwelt am und im Wasser.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Unsere Arbeit

Vom praktischen Naturschutz über die Öffentlichkeitsarbeit…

Artikel
Biber © Urs Trösch

22.02.2018

Biber­wald in Halten-Hersiwil

Die Schaffenskraft der Biber ist immer wieder beeindruckend.…

Projekt