Haselmaus © miroslav_hlavko_shutterstock

Heckengeister & Klettermeister: Schlafmäuse gesucht

23.09.2020

Das Projekt «Heckengeister & Klettermeister» wird vom Naturmuseum Solothurn zusammen mit dem Wildtierbüro Quadrapoda in Bern durchgeführt. Es ist ein Unterprojekt im Rahmen der Wilden Nachbarn Solothurn, in deren Trägerschaft auch Pro Natura Solothurn mitwirkt.

Unsere einheimischen Schlafmäuse, auch Bilche genannt, gehören zu den Nagetieren. Sie haben Kulleraugen, sind charismatisch und unverwechselbar. Es handelt sich dabei um Siebenschläfer, Haselmaus und Gartenschäfer. Wie geht es diesen Arten und wo kommen sie heute noch vor? Um mehr über die aktuelle Verbreitung unserer Bilche zu erfahren, ruft das Naturmuseum Solothurn die Bevölkerung auf, Beobachtungen von Haselmaus, Siebenschläfer und Gartenschläfer aus dem Kanton Solothurn sowie dem Berner Mittelland und Berner Jura zu melden. Die neugewonnenen Informationen werden für den Schutz und Fördermassnahmen dieser Arten eingesetzt. Auf die Beobachtung eines Gartenschläfers aus dem Jurabogen ist gar eine Belohnung ausgesetzt.

Sie haben einen Siebenschläfer, eine Haselmaus oder gar einen Gartenschläfer entdeckt? Machen Sie ein Foto und melden Sie Ihre Beobachtung über die Plattform https://solothurn.wildenachbarn.ch oder schicken Sie sie mit der Angabe von Fundort, Funddatum des Tieres sowie Ihrem Namen an @email. Haben Sie gar ein totes Tier gefunden, packen Sie das Tierchen in einen Plastiksack, fügen einen Zettel mit Ihrem Namen und Adresse sowie Fundort und Funddatum des Tieres bei und bringen Sie es dem Naturmuseum Solothurn.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Reh am Waldrand © Matthias Sorg

13.06.2019

Wildtier­beobachter gesucht

Das Projekt "Wilde Nachbarn Solothurn" will…

News
Naturgarten © Kurt Bader

02.03.2020

Mehr Natur im Siedlungsraum

Im Rahmen des 2019 vom Vorstand verabschiedeten Aktionsplans…

News