Reh am Waldrand © Matthias Sorg

Wildtierbeobachter gesucht

13.06.2019

Das Projekt "Wilde Nachbarn Solothurn" will Wildtiere in und um unseren Siedlungsraum erlebbar machen und Wissenslücken über die Verbreitung der Wildtiere schliessen. Dazu sammeln wir gemeinsam mit der Bevölkerung Wildtierbeobachtungen.

Der Kanton Solothurn hat eine unglaubliche Vielfalt an Lebensräumen. Doch unser Wissen über das Vorkommen und die Verbreitung der tierischen Mitbewohner ist beschränkt.

Die Website "solothurn.wildenachbarn.ch" informiert über die Biologie der Säugetiere und ausgewählter Vogelarten, die in Solothurn vorkommen, und gibt Tipps, wo sie sich beobachten lassen und was zu ihrer Förderung und ihrem Schutz unternommen werden kann. Vor allem aber können Beobachtungen gemeldet und auf einer Karte eingetragen werden. Ein Ziel von "Wilde Nachbarn Solothurn" ist es denn auch, Wissenslücken über die Nutzung urbaner Lebensräume durch grössere und kleinere Wildtiere zu schliessen.

Gemeinsames Projekt

Das Angebot „Wilde Nachbarn“ wurde vom Verein StadtNatur erarbeitet und wird in Zürich bereits seit dem Jahr 2013 von der Bevölkerung rege genutzt. Seit kurzem gibt es eine solche Plattform auch in Solothurn.
In Solothurn wird das Projekt von den Partnern Amt für Wald, Jagd und Fischerei, Amt für Raumplanung, Naturmuseum Olten, Naturmuseum Solothurn, Pro Natura Solothurn, Vogelschutzverband Solothurn, sowie WWF Solothurn getragen.
Sämtliche Beobachtungen werden in die nationale Datenbank eingespiesen und stehen den Behörden, aktiven Naturschutzkreisen und der interessierten Bevölkerung zur Verfügung.

 

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aktion Biber & Co. Mittelland

Unsere Gewässer sind unter Druck und damit auch viele…

Projekt
Kraftort Wald © Pro Natura Solothurn

06.03.2019

Totholz lebt“

Pro Natura Solothurn hat die HESO-Sonderschau KRAFTORT…

News