Luchs © Ch. Oeschger

Missratenes Jagdgesetz - NEIN!

23.10.2019

Die eidgenössischen Räte haben das Jagd- und Schutzgesetz massiv umgeschrieben. Damit bringen sie das heute ausgewogene Gesetz völlig aus dem Gleichgewicht. Pro Natura, WWF Schweiz, BirdLife Schweiz und Gruppe Wolf Schweiz ergreifen gemeinsam mit anderen Organisationen das Referendum gegen dieses missratene Gesetz.

National- und Ständerat haben bei der Revision des Jagd- und Schutzgesetzes (JSG) eine wichtige Chance verpasst. Sie haben das Gesetz nicht verbessert, sondern den Artenschutz ausgehöhlt. Für geschützte Tierarten gilt neu der Grundsatz: Wer stören könnte, wird «reguliert», also abgeschossen. Pro Natura meint: Zu diesem massiven Angriff auf die Natur muss sich das Stimmvolk äussern können.

Bitte unterschreiben Sie das Referendum gegen die Änderung des Jagdgesetzes noch heute!

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aktion Biber & Co. Mittelland

Unsere Gewässer sind unter Druck und damit auch viele…

Projekt