Mohn und Kornblumen © Pro Natura Solothurn

Wählen Sie für die Umwelt

10.09.2019

Am 20. Oktober finden die National- und Ständeratswahlen statt. Wir alle können unsere Zukunft durch die aktive Wahl von umweltfreundlichen Kandidatinnen und Kandidaten beeinflussen. Deshalb ist jede Stimme wichtig!

In den nächsten Jahren steht für die Umwelt viel auf dem Spiel. Die Klimapolitik kam nicht vom Fleck - Hier braucht es einen neuen Anlauf. Die Landwirtschaft verpasste alle Umweltziele – Hier stehen wichtige Entscheide an. Die Biodiversität ist unter Druck: Mehr als ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten bei uns sind gefährdet. In der Raumplanung, beim Gewässer- und beim Artenschutz drohen weitere Verschlechterungen. Um diese und weitere Umweltprobleme zu lösen, brauchen wir mehr umweltfreundliche Politikerinnen und Politiker. Geben Sie ihnen Ihre Stimme!

Um festzustellen wie umweltfreundlich die Kandidierenden sind hat die Umweltallianz - ein loser Zusammenschluss der vier grossen Umweltorganisationen Greenpeace, Pro Natura, VCS und WWF - das Umweltrating erstellt. Es besteht aus zwei Elementen: Das Abstimmungsverhalten zeigt, wie die bisherigen Parlamentsmitglieder in der letzten Legislatur bei Umweltgeschäften abgestimmt haben. Das Wahlversprechen resultiert aus einer Befragung der Kandidierenden zu wichtigen Umweltthemen der nächsten Legislatur.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Jugend­naturschutz

2019 startet die neugegründete JUNA Solothurn.

Artikel
Mohn und Kornblumen © Pro Natura Solothurn

09.09.2019

Stim­men für die Umwelt

Die Umweltverbände des Kantons Solothurn (USO) organisieren…

Medienmitteilung